I. D. Dr. Sarah Fürstin von Isenburg lädt ein zu einem Benefizkonzert unter dem Titel „Nichts als Mozart“.

Nach den großen Erfolgen der letzten Jahre soll es auch dieses Mal wieder ein Konzert geben, das den Zuschauern viele Zusatzinformationen und musikalische Zusammenhänge rund um die aktuelle Produktion der Opernakademie „Figaros Hochzeit“ vermittelt. Dieses Jahr steht alles im Zeichen Mozarts. Und mehr braucht es auch nicht, denn Wolfgang Amadeus Mozart ist ein schier unerschöpfliches Genie gewesen, ein kreativer Kopf, ein Mensch, der Gefühle perfekt in Musik verwandelt, ein Hansdampf in allen Gassen. Mozarts Musik erreicht die Menschen auf der ganzen Welt. Diesem Facettenreichtum, dieser unglaublichen Direktheit seiner Musik und seinem aufregend geführten Leben wollen wir nachspüren, nachempfinden, nachklingen lassen und nachlachen. Es wird launig und überraschend, es wird beschwingt und beseelt.

Durch das Programm führen Zelma Millard und der Regisseur der Opernakademie, Erik Biegel. Am Flügel sorgt der musikalische Leiter der Opernakademie, Michael Millard, für schöne Klänge. Lernen Sie alle Sängerinnen und Sänger der diesjährigen Produktion kennen. Eine kurzweilige Veranstaltung, die Lust auf mehr machen soll. Alle Mitwirkenden treten unentgeltlich auf; der Erlös kommt der Opernakademie zugute.

Termin: Sonntag, 14. Juli, 17:00 Uhr, Schloss Birstein (Dauer ca. 90 Minuten)

Karten für 20,00 € gibt es

  • in Birstein: Apotheke am Schloss
  • in Bad Orb bei „finestones“ (Schmuckgeschäft), Hauptstraße 65. Öffnungszeiten: Freitag von 10:00-13:00 Uhr und von 15:00-17:00 Uhr, Samstag von 10:00-13:00 Uhr
Plakat
Benefizkonzert Schloss Birstein 2019
Download