Ruyters, Patrick
Stimmlage
Jahr
Rolle
Herr Fluth
Vita

Nach einigen Semestern des Jurastudiums in Bayreuth und Bonn kam Patrick Ruyters nach seinem Studienfachwechsel an das Conservatoire National de Région Strasbourg, wo er ein Gesangsstudium aufnahm. Zum Wintersemester 2007/8 wechselte er an die Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf. Seit 2009 studiert er dort bei Prof. Konrad Jarnot. Weitere künstlerische Anregungen erhielt er bei Meisterkursen, unter anderem mit Tom Krause, Grace Bumbry und Siegfried Jerusalem. Fruchtbar war auch die Zusammenarbeit mit Wolfgang Rihm, dessen Wölfli-Liederbuch Patrick Ruyters nach mehreren Konzerten in Düsseldorf im Rahmen der 21. Europäischen Kulturtage 2012 mit der Deutschen Radio Philharmonie unter Christian Vasquez in Saarbrücken und Karlsruhe sang.

Schon während seines Studiums führten ihn zahlreiche Konzertreisen ins Ausland, u.a. nach Japan, in den Senegal und nach Polen, wo er 2008 in der Rolle des Würfelwirtes bei der CD-Ersteinspielung und polnischen Uraufführung von Siegfried Wagners Oper Der Schmied von Marienburg mitwirkte. Er war als Herr Fluth in Die lustigen Weiber von Windsor bei der Sommeroper auf Schloß Weikersheim zu hören und wird diese Rolle im Sommer in der  Konzerthalle Bad Orb erneut übernehmen. Zudem debütierte er am Düsseldorfer Schauspielhaus und in der Tonhalle und konzertierte solistisch mit dem WDR Rundfunkorchester in der Kölner Philharmonie. In der vergangenen Spielzeit stand er u.a. am Theater Krefeld als Hexe in Rusalka und als Dr. P in M. Nymans Der Mann, der seine Frau mit einem Hut verwechselte mit den Bochumer Symphonikern auf der Bühne. Zudem debütierte er unter Lothar Zagrosek im Konzerthaus Dortmund als Musiklehrer in Ariadne auf Naxos und gestaltete erstmals die Carmina Burana von Carl Orff. Zu den Höhepunkten der nächsten Spielzeit zählen sein Debut am Teatro Lirico di Cagliari in Salome unter Roman Brogli-Sacher, Konzerte im Rahmen des Beethoven-Fests in Bonn und das Neujahrskonzert des Württembergischen Kammerorchesters unter Ruben Gazarian, bei dem Patrick Ruyters die Rolle des Besenbinders in einer konzertanten Aufführung von Humperdincks Hänsel und Gretel übernehmen wird. Patrick Ruyters ist Preisträger des Schmolz+Bickenbach-Wettbewerbs und Stipendiat des Richard-Wagner-Verbands.