Mattes, Till

Mattes, Till
Name: Mattes, Till
Stimmlage:
Jahr:
Rolle: 2. Geharnischter/Sprecher
Vita:

Der Bass Till Mattes studierte 2004 bis 2009 neben seiner Arbeit als Journalist und Lehrer privat Gesang bei dem Tenor Thomas Heyer, Professor an der Musikhochschule Frankfurt. Bei ihm nimmt er bis heute immer wieder Unterricht, u.a. auf zahlreichen Meisterkursen. Er besuchte zudem Meisterkurse bei KS Kurt Moll, ehem. Prof. an der Musikhochschule Köln, und KS Reinhard Leisenheimer, ehem. Prof. an der Musikhochschule Köln. Schauspielunterricht nahm Till Mattes bei Marie Helle, Dozentin an der Universität für Musik und darstellende Kunst, Wien. Seit 2006 ist er neben seiner Tätigkeit in verschiedenen Chören auch immer wieder als Solist engagiert. So arbeitete er etwa von 2008 bis 2011 an der Kammeroper Köln in diversen Produktionen. Er sang u.a. die Partie des Sarastro in einer Kinderfassung von Mozarts „Zauberflöte“, die Partien Benoit/Alcindor in Puccinis„La Bohème“ sowie die Partie des Kromow in der „Lustigen Witwe“ von Lehár und die Partie des Eremiten in einer Kinderfassung von Webers „Freischütz“. Seit 2013 ist er erneut Mitglied des Ensembles der Kammeroper Köln, wo er die Partie des Bartolo in Mozarts „Le Nozze de Figaro“ und erneut die Partie des Sarastro singt. Auch für Konzerte im geistlichen Bereich wurde und wird er immer wieder angefragt.