Khanamiryan, Astghik

Khanamiryan, Astghik
Name:
Khanamiryan, Astghik
Stimmlage:
Jahr:
Rolle:
Antonia
Vita:

Astghik Khanamiryan wurde 1984 in Jerewan geboren, wo sie mit acht Jahren Klavierspielen lernte. In Moskau entdeckte man mit elf Jahren ihre Stimme. Im Jahr 1998, als die Familie nach Armenien zurückkam, besuchte sie weiter die Musikschule und machte ihr Diplom als Klavierspielerin. Aber ihr Traum war Singen, und sie studierte in der Staatlichen Musikhochschule in Jerewan. Mit 17 Jahren war sie die jüngste Teilnehmerin im Mozart-Gesangswettbewerb in Salzburg. 2007 kam sie nach Österreich und besuchte die Opernklasse im Konservatorium in Wien. Astghik absolvierte viele Auftritte mit dem Wiener Mozartorchester und dem Orchester des Konservatoriums sowie viele Konzerte in Österreich, Deutschland, Lichtenstein, Russland und Armenien. 2013 hat sie im Pygmalion-Theater in Wien im Musical „Sisi“ v. Roland Baumgartner gesungen. Seit 2014 singt sie in der Kinderoper Papageno und gastiert mit der Oper durch Deutschland und Österreich. 2014 gewann sie den 2. Preis im internationalen Gesangswettbewerb „Wiener Sterne“. Seit dem Sommer 2014 hat sie regelmäßige Auftritte im Sommersaisons im Romantik Theater in Niederösterreich, wo sie in Operettenpremieren von Roland Baumgartner „Die flatterhaften Herzen“ und „Calafati“ singt. 2014 und 2015 hat sie in „La Bohème“ die Rolle der Musetta in der Pasinger Fabrik in München gesungen. Zurzeit bereitet sie die Rolle der „Csárdásfürstin“ aus gleichnamiger Operette von Kalman im Rahmen der „Musikwelten“ des Jugend-Musikfestivals und eine Operntournee mit der Donau-Philharmonie Wien vor.