Isene, Kristi Anna

Isene, Kristi Anna
Isene, Kristi Anna
Zerlina

Die gebürtige Norwegerin Kristi Anna Isene studierte Gesang bei Prof. Harald Björköy an der Grieg Academy in Bergen (Norwegen). Den Masterstudiengang Operngesang absolvierte sie am Institut für Musiktheater (IMT) in Karlsruhe bei Prof. Maria Venuti mit einem Stipendium des DAAD. Zudem vertiefte sie ihre Ausbildung mit Meisterkursen u.a. bei Berit Nordberg, Susanna Eken und KS. Hilfe Zadek. Am IMT wirkte sie in Opernproduktionen wie Humperdincks „Hänsel und Gretel“, Prokofjews „Die liebe zu den drei Orangen“ und Ravels „L’enfant et les sortiléges“ mit.

Ebenso sang sie die Produktion „Der Tod des Dichters“ bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen. Im Opernprojekt „Donne Romane“ sang Kristi Anna Isene Berios „Sequemza III“.

Weiters wurde sie für das ‚Festliche Konzert‘ der Volksschauspiele Ötigheim 2009 engagiert, bei dem sie Arien und Ensembles als Pamina mit dem Tölzer Knabenchor sagn. Im Musical „Cabaret“ war sie als Gast der Theatergruppe ‚Scenekraft‘ im Theater Haugesund (Norwegen) zu sehen. In der Spielzeit 2010/2011 wird Kristi Anna Isene im Musical „Cabaret“ am Badischen Staatstheater in Karlsruhe mitwirken. Im Konzert war sie mit namhaften Orchestern wie der Baden-Badener Philharmonie und dem Vossegrimen Sinfonieorchester zu erleben.

Außerdem wurde Kristi Anna Isene von der Interantionalen Hugo-Wolf-Akademie für einen Grieg-Liederabend in der Liederhalle Stuttgart (Mozartsaal) engagiert.