Walsh, Julia Katherine
Stimmlage
Rolle
Rosina
Vita

Ihren Master-Abschluss in Gesang hat Julia Katherine Walsh 2008 am Hunter College in New York erworben. Seitdem hat sie in vielen Auftritten und Rollen ihre Kunst erwickelt.

Auf der Opernbühne hat sie die Rollen u.a. Dido in „Dido and Aeneas“, Papagena in „Die Zauberflöte“, Oscar in „Un Ballo in Maschera“, Adina in „L’Elisir d’Amore“ (Zeitbesetzung), Just Jeanette in der  New Yorker Premiere von „Too Many Sopranos“, Diana in  „Orpheus in der Unterwelt“, Ines in „Les Bavards“, Najade in „Ariadne aufNaxos“, Barbarina in „Le Nozze di Figaro“, Madame Herz in „Der Schauspieldirektor“, Adele in „Die Fledermaus“ und die Gretel in „Hänsel und Gretel“ gesungen.

Sie spielte am Center City Opera Theater in Philadelphia, New York, Lyrie Opera Theater und The Bronx Opera Company.

Als vielversprechende junge Sopranistin hat Julia Katherine  Walsh viel Lob der Kritiker erhalten durch ihre Opernauftritte, Konzerte und Liederabende, in welchen sie für ihre Interpretation von Mozart, Strauss und Schubert und Opern des amerikanischen Realismus bekannt wurde. Ihre Kunst der Charakterisierung, kombiniert mit einer brillanten und vielfältigen Stimme, vermögen es, Publikum sowie Kritiker gleichermaßen zu begeistern.

Auf der Konzertbühne ist Julia Katherine Walsh mit dem Chor und  dem Symphonieorchester des Hunter College als Sopransolistin in Haydns „Paukenmesse“, mit der Reading Choral Society und Symphonieorchester  in Faure’s „Requiem“ und Mozarts „Messe Vesperae solennes“ aufgetreten. In zahlreichen Gesangswettbewerben war sie Finalistin, und sie ist Mitglied der Professional Women Singers Association in New York. 2008 nahm sie an der Sommerakademie in Bernried und 2010 an der Lotte Lehmann Akademie in Perleberg teil.

Julia Katherine Walsh hat familiäre Bindungen nach Deutschland und freute sich daher ganz besonders, in der Opernakademie in Bad Orb auftreten zu dürfen.