Virgens, Mauricio
Stimmlage
Jahr
Rolle
Figaro
Vita

Der deutsch-brasilianische Bariton Maurício Virgens begann seine gesangliche Ausbildung in Salvador da Bahia. 2000 ging Maurício Virgens nach Deutschland und studierte bei Sängerpersönlichkeiten wie Grace Bumbry, Graciela Alperyn, Edda Moser und Werner Compes. Zudem nahm er an zahlreichen Meisterklassen und Wettbewerben teil. Seit  2007 ist er in dem Ensemble der  Opernwerkstatt am Rhein und singt sowohl Rollen wie Papageno (Die kleine Zauberflöte) und Escamillo (Carmen) als auch in Gala Konzerten. Im Repertoire hat der hohe Bariton Schaunard (La Bohème), Morales (Carmen), Monsieur Vogelsang (Der Schauspieldirektor) und die einstudierten Rollen des Fritz (Die tote Stadt), Pelléas (Pelléas et Mélisande), Billy Budd (Billy Budd), u.a.

Sein Oratorium-Repertoire enthält Werke von J.S. Bach, G.F. Händel, J. Haydn, C. Orff,  F. Mendelssohn u.a. 2007 hat er den Liederzyklus „Tondo di Michelangelo“ von Sir Peter Maxwell Davies in Manchester, UK, uraufgeführt. Im Jahr 2003 war Mauricio Virgens Preisträger des Schloss Rheinsberg Gesangswettbewerbes. 2006 war er Preisträger des Center for Contemporary Opera Internationalen Opernsänger Wettbewerbs in New York, und März 2008 gab der brasilianische Bariton sein Debüt in der Carnegie Hall.