Pirvu, Arthur
Stimmlage
Jahr
Rolle
Der Komtur
Vita

Der in Rumänien geborene Bass Arthur Pirvu studierte zunächst Klavier an der Musikhochschule seiner Heimat Cluj-Napoca.

Sein Gesangsstudium absolvierte er an den Musikhochschulen in Mannheim, Mainz und Berlin, das er 2010 bei Prof. Siegfried Lorenz abschloss. Während seines Studiums in Mainz war er in der Spielzeit 2006/07 Mitglied des „Jungen Ensembles“ am Staatstheater Mainz.

Ab der Spielzeit 2010 ist Arthur Pirvu am Theater Lüneburg engagiert, wo er u.a. die Partien des Luther und Crespel („Hoffmann’s Erzählungen“) und die Partie des Eremiten („Der Freischütz“) übernehmen wird.

Gastengagements führten ihn an das Staatstheater Wiesbaden, Stadttheater Gießen, Stadttheater Rudolstadt, auf die Bad Hersfelder Opernfestspiele und auf das „Kurt-Weill-Festival“ in Dessau. 2004 und 2005 zählte er zu den Gewinnern des Gesangswettbewerbes der Kammeroper Schloss Rheinberg.

2005 wurde er für seine Interpretation des „First-“ und „Second-Devil“ in Purcell’s Oper „The Tempest“ mit dem „Gerd und Margarethe Krämmer-Preis“ ausgezeichnet.

2006 erhielt er das Bayreuth-Stipendium der Richard-Wagner-Stiftung in Wiesbaden. 2008 förderte ihn die Bertelsmann-Stiftung mit einem Stipendium für den „NEUE STIMMEN – Audition – Workshop“ in Detmold.