Gornik, Sonja
Stimmlage
Jahr
Rolle
Fiordiligi (2008), Rosalind (2009), Donna Anna (2010)
Vita

Sonja Gornik studiert zur Zeit den Aufbaustudiengang Magis­ter Gesang an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz bei Frau Prof. Claudia Rüggeberg. Ihr Grundstudium Diplom-Gesang absolvierte sie an der Hochschule für Musik Rheinland-Pfalz , welches sie im Sommer 2006 mit Bestnote abschloss.

In den Spielzeiten 2004 – 2007 war sie Mitglied des „Jungen Ensembles“ am Staatstheater Mainz. Sie gastierte am Staats­theater Darmstadt, Stadt­theater Rudolstadt (Thüringen), auf den Ludwigsburger Fest­spielen, an der Oper Frankfurt Main und am Theater Kiel. Sie sang u. a. Partien wie „Gretel“, „Königin der Nacht“ und „Konstanze“.

Als Gewinnerin des internatio­nalen Gesangswettbewerbs der Kammeroper Schloss Rheins­berg wurde Sonja Gornik 2004 und 2005 für Opernprojekte engagiert und wurde mit dem Vera und Volker Doppelfeld-Preis ausgezeichnet. Beim internationalen Meister­singerkurs in Neustadt an der Weinstrasse wurde Sonja Gornik mit dem I. Preis sowie dem Publikumspreis ausge­zeichnet.

Außerdem erhielt sie mehrfach Stipendien der Villa Musica Mainz, war 2005 Stipendiatin des Richard Wagner Verbandes Wiesbaden sowie des Mozart-Prisma 2007 (Nationaltheater Mannheim).

Sie arbeitete mit Dirigenten wie Michael Hofstetten Christoph Spering, Wolfram Koloseus, Wolfgang Katschner und Regisseuren wie George Delnon, Eike Gramss und Friedrich Meyer-Oertel.