Ehinger, Isolde
Stimmlage
Jahr
Rolle
Hänsel
Vita

Die Mezzosopranistin Isolde Ehinger begann ihre musikalische Ausbildung im Alter von 3 Jahren am Klavier, mit 10 trat sie dem Kinderchor der Staatsoper Stuttgart bei, wo sie kleinere Solopartien übernahm. Sie absolviert ihr Gesangsstudium an der Musik-hochschule Mannheim bei Prof. Snezana Stamenkovic. Meisterkurse führten sie u.a. mit Claudia Eder, He-Ion Seo, Virgilius Noreika, Thomas Dewald sowie mit Hartmut Höll und Karl-Peter Kammerlander zusammen.

Beim Wettbewerb der dt. Musikhochschulen 2011 vertrat sie Mannheim mit ihrer Duopartnerin Ai Nakabayashi, mit der sie auch den 1. Preis beim Mannheimer „Wettbewerb für Musik des 21. Jahrhunderts“ 2012 gewann. Mit dem Komponisten Moritz Eggert führte sie dessen Liederzyklus Neue Dichter Lieben auf im Rahmen von Singing Summer Mainz. Sie ist Stipendiatin von Live Music Now und vom Richard Wagner-Verband sowie Preisträgerin des Wettbewerbs Kammeroper Schloss Rheinsberg 2013. Im Rahmen des Studiums sang sie bereits verschiedene Partien, u. a. Gianetta, Hänsel, 2. Dame und Mercédès. An der Jungen Oper Mannheim übernahm sie 2012 eine Hauptrolle in der Uraufführung „Echt?“. Gastengagements führten sie an das Nationaltheater Mannheim sowie an das Pfalztheater Kaiserslautern, an dem sie 2012 ihr Debut als Blumenmädchen in Wagners „Parsifal“ gab.