Lee, Saya

Lee, Saya
Name: Lee, Saya
Stimmlage:
Jahr:
Rolle: Rodolfo, der Dichter
Vita:

Der aus Südkorea stammende Tenor Saya Lee begann seine künstlerische Laufbahn als Sänger in seiner Heimat mit einem Gesangsstudium an der Universität von Seoul. Nach seiner Ankunft in Deutschland nahm er ein Studium an der HfM Franz Liszt Weimar in der Gesangsklasse von Prof. Hans-Joachim Beyer und somit eine umfassende Ausbildung in den Bereichen Oper, Konzert und Lied auf, die er dieses Jahr mit Bestnote abschloss. Seit 2015 studiert er im Masterstudiengang an der HfM Würzburg beim Prof. Wottrich.
Saya sang in den letzten Jahren viele wichtige Opernpartien seines Faches, u.a. W.A. Mozarts Ferrando mit der Jenaer Philharmonie und Tamino in der Sommeroper Bamberg und Altötting. Er sang 2014 Nemorino in G. Donizettis „L’elisir d’amore“, sowie den Prinz in „Rusalka“ von A. Dvorak, den er im Rahmen der Kammeroper Schloss Rheinsberg 2011 spielte. Ab 2012 hat er an den Theatern Weimar, Erfurt, Gera und Eisenach große und mittlere Partien gesungen. International nimmt Saya regelmäßig erfolgreich an Wettbewerben teil. Zuletzt gehörte er zu den ausgewählten Teilnehmern prägender Kurse mit KS Prof. Brigitte Fassbaender und Montserrat Caballé und sang sich an der Deutschen Oper Berlin in den Jahren 2011 und 2012 zum Preisträger des Internationalen Gesangswettbewerbs der Kammeroper Schloss Rheinsberg. 2015 gewann er den 2. Preis in Nico Dostals Operettenwettbewerb.