Vorsingen 2017-10-30T14:31:52+00:00

32. Opernakademie Bad Orb 2018

Der Freischütz

Kein Träumer ist Herr über seine Träume.

Der Wald. Die Seele. Die Angst. Die Versuchung

Der Freischütz. Ein Meilenstein in der Geschichte der Oper.

Die Geburt der deutschen Oper. Die angebliche Entdeckung der lange gesuchten deutschen Seele. Diesem Mythos auf den Grund gehen möchte die Opernakademie im kommenden Sommer.

„Haben Sie noch nicht Maria von Webers ‚Freischütz‘ gehört? Nein? Unglücklicher Mann! Aber haben Sie nicht wenigstens aus dieser Oper ‚das Lied der Brautjungfern‘ oder ‚den Jungfernkranz‘ gehört? Nein? Glücklicher Mann!“

In der Sommerproduktion 2018 der Opernakademie Bad Orb: “ Der Freischütz ” von Weber sind alle Rollen noch zu besetzen.

PARTIEN:

  • Ottokar (Bariton)
  • Kuno (Bass)
  • Agathe (Sopran)
  • Ännchen (Sopran)
  • Kaspar (Bass)
  • Max (Tenor)
  • Ein Eremit (Bass)
  • Kilian (Bariton/Tenor)
  • Samiel (Schauspieler)

Da es eine Vorauswahl geben wird, bitten wir Sie, eine oder mehrere möglichst aktuelle Aufnahmen zu senden. Wenn Sie Informationen per Dropbox bzw. sonstigem Cloud-Speicher anbieten möchten, achten Sie bitte darauf, dass der Zugang dazu bis Ende Januar möglich ist. Die erfolgreichen Bewerberinnen werden dann zum Vorsingen im Dezember/Januar/Februar eingeladen.

Musikalische Leitung: Mike Millard
Regie: Erik Biegel

Die Oper wird in deutscher Sprache und mit Orchester (ca. 45 Musiker) aufgeführt.

Die Opernakademie Bad Orb bietet jungen Sänger/innen die Möglichkeit, Bühnenerfahrung zu sammeln. Sie hat sich die Förderung des Sängernachwuchses für die Opernbühne zur Aufgabe gemacht. Ihre Tätigkeit ist nicht gewinnorientiert im wirtschaftlichen Sinne, der notwendige Erfolg dient der Existenz- und Zukunftssicherung der Akademiearbeit. Die Satzung des Fördervereins „Freunde der Opernakademie Bad Orb e. V.“ bildet die Grundlage der gemeinnützigen Arbeit der Opernakademie.

Zeitraum: 9. Juli 2018 bis 12. August 2018

Probenbeginn: Montag 9. Juli 2018

Aufführungen:

  • Donnerstag 9. August 2018, 19:30
  • Samstag 11. August 2018, 17:00
  • Sonntag 12. August 2018, 18:00

Für die Dauer der Produktion wird eine Wohnmöglichkeit für die Teilnehmer in 63619 Bad Orb gestellt und eine einmalige Aufwandsentschädigung von 600 Euro (inklusive Proben und Vorstellungen) gezahlt.

Proben und Veranstaltungsort: Konzerthalle, 63619 Bad Orb.

Alle Proben und Vorstellungen finden im großen Saal mit Bühne, Orchestergraben und ca. 900 Sitzplätzen statt.

Bewerbungen bitte nur per eMail bis 17. Dezember 2017 ausschließlich an Gerd Conrad:

vorsingen@opernakademie.com

unter Angabe der gewünschten Partie bzw. Partien und Beifügung einer künstlerischen Vita (mit Foto), Repertoireliste und Tonaufnahme (mp3, mp4).

Hintergrund:

Nach dem gelungenen Regiewechsel mit der “Zauberflöte” (Sommer 2014), “Hoffmanns Erzählungen” (Sommer 2015), “La Bohème” (Sommer 2016) und “Die Lustige Witwe” (Sommer 2017) möchte die Akademie in 2018 mit “Der Freischütz” daran anknüpfen, Altes zu bewahren, sich Neues zu erschließen und so den Weg der Akademie in die Zukunft zu öffnen. Schwerpunkt bleibt, Opern so zu interpretieren, dass sie schlüssig, und sinnvoll im Sinne der Autoren auf die Bühne gebracht werden. Junge Sänger sollen lernen, was es heißt, Verantwortung für ihr Agieren auf der Bühne zu übernehmen. In einer fünf Wochen langen Probezeit sollen Charaktere musikalisch und szenisch erarbeitet werden, Interpretationen gesucht, Spiellaune gefördert, körperliche Kondition trainiert und Blockaden abgebaut werden, um so der Aufgabe gewachsen zu sein. Es ist uns sehr wichtig, Sänger darin zu unterstützen, ihre eigene künstlerische Persönlichkeit zu finden und gleichzeitig offen zu werden für das Zusammenspiel mit Anderen. Und um letztendlich Oper als Gesamtkunstwerk und Symbiose von Text, Musik, Orchester, Sängern, Darstellung, Kostümen, Bühnenbild und Beleuchtung begreifen und erfahren zu können.