Regisseur 2017-03-29T20:21:06+00:00

Regisseur: Erik Biegel

Der in Nürnberg geborene Tenor Erik Biegel sang schon als Kind am Opernhaus seiner Heimatstadt. Das Gesangsstudium absolvierte er an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main. Während dieser Zeit wirkte er in verschiedenen Produktionen des Schauspiels und der Oper Frankfurt mit, sowie bei der Opern-Companie Febi Armonici im Bereich Alte Musik. Danach war er fünf Jahre Ensemblemitglied der Oper Bonn und debütierte dort in wichtigen Partien seines Faches wie Pedrillo, Wenzel oder Gottesnarr. Im Jahre 2003 wechselte er ins Festengagement ans Staatstheater Wiesbaden und sang hier unter anderem Mime in „Rheingold‘, den Schäbigen in “Lady Macbeth von Mzensk“, den Hauptmann in „Wozzeck“ und alljährlich die Knusperhexe in „Hänsel und Gretel“. Gastspiele führten ihn an die Opernhäuser Frankfurt, Stuttgart, Opera Zuid/Maastricht, Düsseldorf und Saarbrücken. Neben seiner Tätigkeit als Opernsänger verbindet Erik Biegel eine lange Zusammenarbeit mit dem Salonorchester Luna, sowohl als Sänger als auch als Komponist. In dieser Spielzeit ist Erik Biegel in Wiesbaden unter anderem als Bürgermeister Schneck „DerVogelhändler“, Pang„Turandot“ sowie als Spoletta „Tosca“, Fiorillo „Der Barbier von Sevilla“, Monostatos und als die Knusperhexe in„Hänsel und Gretel“ zu erleben.

Nachdem er 2013 als Regieassistent tätig war, hat er 2014 die Regie übernommen.

2014_erik_biegel